Wirtschaftsgrundlage 2017-04-16T12:13:52+00:00

Wirtschaftsgrundlage

Es kostet Geld, ein Geschäft zu betreiben und nicht zuletzt einen Umsatz zu erzielen

Oft dauert es etwas von dem Eingang des Auftrags bis zur Durchführung der Arbeit, von der Zusendung der Rechnung bis zur Zahlung durch den Kunden. Dabei ist Liquidität im Unternehmen erforderlich, und als Existenzgründer ist man nicht immer wohlhabend bei der Gründung des Unternehmens. Reichtum an Ideen, jawohl. Nicht immer aber an Vermögen in der Bank.

Das Unternehmen muss anders ausgedrückt über die erforderliche Kapitalgrundlage von anderer Seite verfügen, und gerade damit können wir behilflich sein. Nur wenn Ihre Kapitalbereitschaft geregelt ist, können Sie sich auf die Führung Ihres Geschäftes konzentrieren, können Sie lebenswichtige Kunden betreuen, Ihren Umsatz stärken und Ihre Wirtschaftlichkeit sichern.

Wenn Sie nicht über eine genügende Kapitalgrundlage verfügen, ist Ihr Unternehmen ungeschützt gegenüber Konjunkturschwankungen, verletzbar gegenüber Kundenverlust und Sie können nicht frei und selbständig handeln.

Wir haben viele Existenzgründer mit der Beschaffung des erforderlichen Kapitals unterstützt – z.B. in der Form von:

  • Bankkrediten
  • Kontokorrentkredite
  • Investoren wie z.B. Venture-Gesellschaften, Business Angels, Fonds u.Ä.
  • Wachstumsbürgschaft des Wachstumsfonds
  • Factoring-Gesellschaften

Wir übernehmen gern diese Verhandlungen und Verträge für Sie – damit Sie sich auf Ihr Geschäft konzentrieren können. Fangen wir aber rechtzeitig an – es dauert, Kapital zu beschaffen.

Sie können uns nutzen, um klassischen Tücken zu entgehen: Haben Sie den richtigen Investor gefunden? Reicht Ihre Kapitalzuführung aus? Und handelt es sich nun um die richtige Art von Kapital und um die richtigen Bedingungen?

Möchten Sie mehr über Wirtschaft wissen, und wie können wir Ihnen helfen?